Montag, Dezember 11, 2006

Feuerzangenbowle


Dieses Wochenende wars soweit, das lang geplante Feuerzangenbowle Wochenende stand an. Alle ehemaligen Mitbewohner waren eingeladen und die meisten sind sogar trotz ewig dauernder Anreise gekommen. Für unser Wochenende hatten wir ein schönes Freitzeitheim im Murgtal gemietet (Freizeitheim der Christuskirche Karlsruhe). Anreise im kleinen Kreis war bereits am Freitag und die restlichen kamen dann bis zum frühen Samstagabend.

Am Samstagmittag haben wir noch die letzten Dinge nachgekauft und sind dann zum Hohlohturm gefahren um die Aussicht über den Schwarzwald zu genießen... Aber da es schon den ganzen Tag regnerisch war, ist eine Aussicht natürlich nicht zu erwarten gewesen. Ganz im Gegenteil sogar, es gab Nebel und Schneetreiben (juhu, der erste Schnee in diesem Jahr).



Es war ein sehr schönes Wochenende und vor allem, dass man sich mal wieder gesehen hat war wirklich toll. Hoffentlich schaffen wir nächstes Jahr wieder so ein Wochenende auf die Beine zu stellen um auf diese Weise in langfristig in Kontakt zu bleiben. Danke an Alle die da waren und hoffentlich bis zum nächsten Mal!!

Feuerzangenbowle vollständig lesen...

Dienstag, Dezember 05, 2006

Nie wieder Iberia; Schön wars trotzdem...


Am Freitag Abend wollte ich kurzfristig nach Malaga fliegen um Sarah zu besuchen, gebucht hatte ich also ca. 1 Woche vorher. Dann am Freitag Nachmittag gemütlich mit dem ICE zum Flughafen gefahren um dort am Iberia Schalter erklärt zu bekommen, dass mein gebuchter Flug mindestens 2 Stunden Verspätung haben wird. Sicher war sich aber niemand ob das dann klappen würde... sogar von einer vollständigen Absage des Flugs wurde schon gemunkelt.

Da ich aber in Barcelona umsteigen sollte und nur 50 min dafür hatte, war schnell klar, dass der Flug definitiv nicht zu erreichen ist. Der Mitarbeiter entschuldigte sich vielmals, dass die Airline den Leuten mit Weiterflug nicht über die Verspätung informiert hat. Denn Iberia wusste bereits am frühen Morgen von der Verspätung dieser Maschine und nur ca. eine Stunde früher ging ein Flug pünktlich nach Madrid um ebenfalls noch einen Anschluss nach Malaga zu bekommen.

Naja dann blieb ja nichts mehr übrig als den Flug einfach abzuwarten, also musste ich ewige Zeit am Flughafen verbringen bis wir endlich um kurz nach 21 Uhr (geplant war 19:15) abgeflogen sind. Da ich den Tag über noch nicht viel gegessen hatte war ich Stammgast an einem Kiosk nahe des Gate. Aber zum Glück informierte mich die Verkäuferin, dass ich doch einfach mal in die Business Lounge von Iberia gehen soll um mich dort zu beschweren um wenigstens einen Verzehrgutschein für die lange Wartezeit zu bekommen. Gesagt getan, zur Lounge gegangen und beschwert und siehe da nach kurzem Zögern und Rücksprache mit einer Vorgesetzen gabs einen 7 € Gutschein :-)

Nach Ankunft in Barcelona musst ich dann das PR-Büro von Iberia finden, das war gar nicht so einfach... denn es waren weit und breit keine Mitarbeiter von der Iberia zu finden. Als das winzige PR-Büro am Ende der Checkinschalter gefunden war gabs wenigstens einen weiteren Gutschein für ein Hotel und ein Abendessen sowie der Bordkarte für den Weiterflug nach Malaga am nächsten Morgen.

Nach all dem werde ich wenn es sich vermeiden lässt nie wieder mit Iberia fliegen. Der letzte Flug nach Madrid mit Spanair war um Welten besser und nur unwesentlich teuerer...

Trotz all dem Stress und dem Buchen eines späteren Rückflugs, habe ich wenigstens noch ein schönes Wochenende in Torre del Mar bei Sarah verbringen können :-)

Nie wieder Iberia; Schön wars trotzdem... vollständig lesen...

Sonntag, Oktober 22, 2006

Update des Blog

Soeben habe ich den Umzug meines Blogs in die Beta-Version von Blogger vollendet. Die Möglichkeiten die die neue Version bietet sind einfach zu verlockend, wenn auch einige Probleme zu erwarten sind.

Das erste Problem das ich schon bemerkte, ist dass im Internet Explorer die Überschriften und Textblöcke teilweise hinter dem Hintergrund verschwinden... Und das laden der gesamten Seite manchmal als Datei gestartet wird ?!? Vielleicht bessert sich das noch in naher Zukunft wenn alle das Update auf IE 7.0 durchgeführt haben ;-)

Verwendet einfach Firefox, damit habe ich bisher noch keinerlei Probleme gehabt!

Update des Blog vollständig lesen...

ComBOTS - Removed


Ich hab keine Lust mehr...

ComBOTS - Removed vollständig lesen...

Samstag, Oktober 21, 2006

Guten Flug



Hoffentlich wird mein Flug nächsten Freitag besser ;-)

Guten Flug vollständig lesen...

Sonntag, Oktober 15, 2006

Vor einer langen Zeit...

habe ich mein letztes Posting geschrieben. Daher muss ich jetzt mal wieder in die Tasten greifen, weil die letzten Wochen sehr viel geschehen ist.

Zuerst musste das Thema meiner Masterthesis festgelegt werden. Das Thema sollte so ausgelegt sein, dass eventuell eine Promotion aus dem selben Themengebiet anhängt werden kann. Der Titel der Arbeit, wenn sich nichts mehr ändern sollte, lautet: Selbstparametrierung eines Computer-Vision Systems. Durchführen werde ich die Thesis bei der Firma Vitracom AG, bei der ich schon seit längerem neben dem Studium arbeite. Damit ist meine weitere Zukunft ebenfalls auf Karlsruhe konzentriert.

Desweiteren stand Sarahs Auszug aus ihrer WG an. Anschließend ist sie direkt zu ihrem Sprachkurs losgezogen und tritt im November ihr Praktikum bei Malaga an. Demnächst werde ich dann einen Kurztrip nach Madrid machen um mich mit Sarah zu treffen :-)
Nur fehlt mir noch die richtige Koffergröße...

Etwas das ich schon lange vermisst habe ist wahr geworden!! Wir, die "alte" Clique hat geschafft einen Termin auszumachen bei dem ALLE Zeit haben um sich mal wieder zu treffen, so wie früher. Bin schon sehr gespannt, einige habe ich jetzt schon seit gut einem Jahr nicht mehr gesehen.

Etwas womit ich nie gerechnet hätte ist geschehen, ich musste mich mit der Win32 Programmierung auseinander setzten und eine DLL erstellen. Es sollte eine firmenintere Bibliothek, die als Multiplattformprojekt ausgelegt ist, an DirectShow angebunden werden. Mein Erfahrungsstand mit Win32 hat sich damit massiv erhöht und ich kann nur sagen, dass MS eine extrem gute und ausführliche Dokumentation führt. Aber selbst das hilft nicht um als Anfänger zwischen drei möglichen Erstellungsvarianten von DLLs zu unterscheiden... Außerdem brauchte musste ich mich in COM einarbeiten was den Einstieg nicht einfacher machte.

Vor einer langen Zeit... vollständig lesen...

Freitag, September 01, 2006

Stephen Colbert vs. George Bush

The Colbert Report


Hatte neulich auf Spiegel Online ein Bericht über ihn gelesen. Sein Humor ist einfach Klasse, auch wenn er Schuld daran ist, dass Elefanten auf Wikipedia nicht mehr vom Aussterben bedroht sind...

Stephen Colbert vs. George Bush vollständig lesen...

ComBOTS - Was bisher geschah [Update]

In den vergangenen Wochen in denen ich mich nur wenig mit ComBOTS beschäftigte passierte einiges. In der Zwischenzeit sind mehrere Updates von ComBOTS, die sich automatisch beim Start installieren, durchgeführt worden. Die Datenmenge je Update war nicht unerheblich, aber mit einem DSL Anschluss sollten auch mehrere Megabyte kein Problem darstellen.

Ich hatte noch vor den ersten Updates die Telefoniefunktion getestet, war aber vom Ergebnis nicht sehr angetan da der Ton ca. alle 30/40 Sekunden für einige Sekunden vollständig ausblieb. Womöglich ist meine Netzkonfiguration nicht einfach zu überwinden, deshalb möchte ich ComBOTS hier etwas in Schutz nehmen, auch wenn Skype und SIP-Telefonie ansonsten weitgehend problemlos funktionieren. Seit den ComBOTS Updates kam ich nicht mehr dazu dies nochmal zu testen und kann somit leider nicht aussagen ob es sich besserte.

Was ich bereits in einem früheren Blogeintrag bemängelte war, dass das 1-Klick Paradigma beim Versenden von Emotionen gebrochen war. Seit einem Update können die Emotionen nun mit einem Klick versendet werden.

Da ich selbst keine weiteren Probleme mit ComBOTS hatte, möchte ich nur noch einen Auszug über die Verbesserungen geben, die den offiziellen Mitteilungen nach, vorgenommen wurden:

Update vom 10.8.2006:

  • Neu in dieser Version:
    • Dateien können per Drag & Drop zwischen Kommunikationsfenstern verschoben werden
    • Verbesserte Performance, während das Character-Auswahlfenster geöffnet is
    • Anzeige in der Taskleiste, wenn neue Konversationen eingehen
    • Kompatibel mit IE7
    • Verbessertes Verhalten beim Verschicken von Dateien und Ordnern per Drag & Drop
    • Telefoniefunktion jetzt robuster in weiteren Netzwerkkonfigurationen
  • Größere offene Punkte:
    • Bildoptimierung ist noch nicht aktiv
    • Anruffunktion funktioniert in bestimmten Netzwerkkonfigurationenen noch nicht
    • Manchmal werden große Dateien nicht unmittelbar übertragen
    • Gelegentliche Unterbrechungen zur Systemwartung
Update vom 17.08.2006:
  • Neu in dieser Version:
    • Die Bildoptimierung ist nun aktiv. Alle Bilder mit Optimierung werden in JPG konvertiert
    • Einfache Größenänderung für ComBOTS
    • Verbessertes Übertragungsfeedback für Ladebalken
  • Größere offene Punkte:
    • Anruffunktion funktioniert in bestimmten Netzwerkkonfigurationenen noch nicht
    • Manchmal werden große Dateien nicht unmittelbar übertragen
    • Gelegentliche Unterbrechungen zur Systemwartung
Update vom 25.08.2006:
  • Neu in dieser Version:
    • Sofortige Telefonie-Verbindung nach einem Klick auf das Telefon-Symbol im Kreismenü
    • Drag & Drop von einem zu anderen Kommunikationsfenster
    • Das Löschen von Konversationen führt nun nicht mehr zu Fehlern
    • Umlaute werden korrekt im Auswahlfenster und in den Sprechblasen dargestellt
    • Beenden von ComBOTS stabiler
  • Größere offene Punkte:
    • Anruffunktion funktioniert in bestimmten Netzwerkkonfigurationenen noch nicht
    • Manchmal werden große Dateien nicht unmittelbar übertragen
    • Gelegentliche Unterbrechungen zur Systemwartung
Update vom 01.09.2006:
  • Neu in dieser Version:
    • ComBOTS jetzt als Public Beta Version für einen erweiterten Kundenkreis
    • Neue Homepage mit verbesserter Produkterklärung
    • Vereinfachter Registrierungs- und Installationsprozess für Erstbenutzer
  • Größere offene Punkte:
    • Anruffunktion funktioniert in bestimmten Netzwerkkonfigurationenen noch nicht
    • Manchmal werden große Dateien nicht unmittelbar übertragen
    • Gelegentliche Unterbrechungen zur Systemwartung

Wenn die Entwicklung so weiter geht, dann bekommt ComBOTS ihr Produkt noch in den nächsten Wochen hin um an die breite Öffentlichkeit zu gehen. Die Sache mit dem Ablegen des "verschlüsselten" Passworts auf der Festplatte muss soweit ich das verfolge immer noch verbessert werden.

Da der Speicherverbrauch und die CPU-Last sich aber wohl nur wenig verbessern läßt, lasse ich ComBOTS kaum länger offen als für eine Stunde um etwas zu "spielen"...
Jetzt aber mal wieder genug mit ComBOTS. Ab jetzt gehts ja wohl in die Public Beta mit dem erweiterten Kundenkreis, dann bin ich mal gespannt wie andere über ComBOTS urteilen werden.

Update:
Die Passwortverschlüsselung wurde geändert, aber das Problem bleibt bestehen.

ComBOTS - Was bisher geschah [Update] vollständig lesen...

Samstag, August 19, 2006

Schwarzenbachtalsperre und Badener Höhe

Am Freitag morgen war es wieder soweit, die nächste Wanderung stand an. Zuletzt war mein Ziel Forbach, dieses mal ist es der Startpunkt. Vom Forbacher Bahnhof geht es wieder auf den Westweg in Richtung der Schwarzenbachtalsperre. Der Weg geht abseits der Wirtschaftswege gut markiert Bergauf durch den Wald. Auf etwa halbem Weg zur Schwarzenbachtalsperre gab es eine kuriosität, eine ausgeschilderte kurzfristige Umleitung des Wanderwegs wegen Forstarbeiten, habe leider kein Bild... nach ca. 1,5h kam dann die Schwarzenbachtalsperre.



Dort ging es dann am Seerand weiter Richtung zur Badener Höhe. Zunächst ging es auf Wirtschaftswegen weiter, nach ca. der hälfte des Weges ging es dann aber auf einen Wanderpfad durch den Wald. Das war sehr angenehm, da zur Mittagszeit die Sonne hervorkam und es dann sehr schnell warm wurde. Der Weg zur Badener Höhe war von hier an naturbelassen und sehr schön. Man kommt kurz vor dem Aufstieg zum Seekopf am Herrenwieser See vorbei, dabei handelt es sich um einen Karsee.



Nach ca. weiteren 30 min vom Herrenwieser See kommt man auf einem schönen Weg zum Seekopf (1001 m.NN.).





Von hier aus ist bereits der Aussichtsturm der Badener Höhe in Sichtweite und nur wenige Minuten entfernt.



Vom Aussichtsturm der Badener Höhe (1002 m.NN.) hat man einen wunderschönen Ausblick in das Rheintal. Die Fernsicht war durch die Schauerwolken am Morgen zwar eingeschränkt, aber trotzdem sehr schön. So war mit der Badener Höhe das erste Ettapenziel erreicht und eine längere Pause eingelegt. Aber es war erst ca. 1/3 der Tagestour zurückgelegt.

Danach ging es dann über den Scherrhof zur Roten Lache. Der Weg zwischen Badener Höhe und Scherrhof war sehr spannend. Denn er bog noch einem ersten Teilstück auf einem Wirtschaftsweg, unvermittelt in einen unscheinbar aussehenden Pfad in den Wald ab. Hier sind dann alle paar Meter Wegzeichen angebracht, dass man sich nicht verläuft. Denn man steht wirklich mitten im Wald und offenbar wird der Weg nicht sehr oft genutzt. Wer findet den Weg auf dem unteren Bild ;-)



Nach ca. 45 min auf diesem Weg kommt man wieder auf einen ausgebauten Wirtschaftsweg. Am Wegesrand kommt noch ein Trinkwasserbrunnen und da der Weg am Bergrücken entlang ging hatte man weiterhin einen schönen Ausblick Richtung Badener Höhe und umliegende Täler.



Der weitere Weg Richtung Scherrhof ist nichts besonderes aber angenehm zu laufen, da es nur langsam bergab geht. Am Scherrhof war dann das zweite Ettapenziel erreicht und es gab eine Pause zur Stärkung (nach ca. 4 Stunden).
Anschließend ging es weiter zur Roten Lache. Nach einiger Zeit kamen wir an
mehreren komischen Absperrungen im Wald vorbei, die irgend ein Loch umzäunten. Bei näherer Betrachtung handelte es sich dabei wohl um Trinkwasserbrunnen.



Nach ca. einer weiteren Stunde war das dritte Ettapenziel die Rote Lache erreicht. Da die Füße nach den ca. 18-20 km schon langsam schwer wurden ging es ohne Pause weiter zum nächsten Ort mit Anschluss an die Murgtalbahn wieder zurück nach Karlsruhe.

Laufzeit: ca. 7-8h
Strecke: ca. 25 km, ca. 800 hm

Schwarzenbachtalsperre und Badener Höhe vollständig lesen...

Sonntag, August 13, 2006

Technical Support

Jeb's Jobs - Episode 1 : Technical Support

Technical Support vollständig lesen...

Wandern im Murgtal

Letzten Samstag habe ich meine erste Schwarzwald-Wanderung gemacht und erstmals seit ich in Karlsruhe wohne den Stadtkreis verlassen. Dank des Zweisystem-Nahverkehrs hier in KA ist es eigentlich extrem einfach in die Naherholungsgebiete im Nordschwarzwald zu gelangen und das 24h-Ticket fürs KVV Netz kostet lediglich 7,30€. Für meine erste Wanderung hat es mich ins Murgtal gezogen. Es ist ein sehr schönes Tal mit vielen kleinen Dörfern, ausgeschilderten Wanderwegen und der Murgtalbahn die stündlich zwischen Freudenstadt und Karlsruhe verkehrt.

Meine Wanderung nahm ihren Ausgangspunkt in Gernsbach bei ca. 160 m ü.NN und führte durch den Kurpark den Igelsbach entlang nach Loffenau zu den Wasserfällen, an denen früher eine Ölmühle und ein Sägewerk standen. Anschließend ging es weiter Richtung Großes Loch (Teufelsloch) einer naturbelassenen Schlucht. Leider war das Wetter am Samstagmorgen regnerisch und stark bedeckt, so dass der Weg dorthin beinahe vollständig in Wolken gehüllt war.

Erstes Tagesziel war anschließend die Teufelsmühle bei 895 m ü.NN die zur Mittagszeit erreicht war. Bei schönem Wetter kann man hier einen Aussichtsturm des Schwarzwaldvereins besteigen und den Ausblick genießen. Hier gibt es auch eine Ausflugsgastätte, die aber offenbar an diesem regnerischen Samstagmittag geschlossen hatte. Gleich neben der Teufelsmühle stehen einige historische Grenzsteine mit Gravuren.

Anschließend führte mich der weitere Weg auf den Westweg, der in diesem Teilabschnitt eher langweilig ist. Auf dem Westweg ging es weiter bis zum Hohloh (bei Kaltenbronn, 988 ü.NN) mit dem Hohlohsee einem Hochmoor. Dank dem deutlich besseren Wetter am Nachmittag lohnte es sich auf den dortigen Kaiser-Wilhelm Aussichtsturm zu steigen. Angeblich soll man bei besten Sichtverhältnissen sogar die Alpen sehen. Hier existiert auch ein Wanderparkplatz von dem aus mehrere Rundwanderungen ausgeschildert sind und gut zu einem Sonntagmittagspaziergang geeignet sind.


Der weitere Westweg führte schließlich zur Endstation meiner Wanderung, hinab nach Forbach. Vor dem Abstieg ins Murgtal kommt man noch am Latschigfelsen vorbei, von dem man einen wunderschönen Ausblick ins Murgtal hat (erstes Bild). Am Ende des Abstiegs vom Latschigfelsen kommt kurz vor Forbach an den Heuhüttentälern vorbei.

Laufzeit: ca. 6h
Strecke: ca. 20km

Wandern im Murgtal vollständig lesen...

Freitag, August 04, 2006

Gehversuche mit Eclipse Callisto

Eclipse kennt bereits fast jeder und viele haben so ihre Probleme mit den ersten Versionen gehabt. Worüber ich auch oft gestoplert bin, sind die Plugins und ihre Abhängigkeiten untereinander. Das zu handhaben war bisher nicht trivial.

Vor einigen Wochen wurde dann das Callisto Projekt von Eclipse vorgestellt. Für mich als "reinen Anwender" stellt es erst mal eine Grundplattform dar. Das neue an Callisto ist, dass 10 Eclipse-Projekte gleichzeitig freigegeben und komfortabel in einem Repository abgelegt werden. Diese werden dann über den in Eclipse eingebauten Updatemechanismus installiert und aktuell gehalten.

Im Callisto Repository sind z.B. die CDT und auch das Java Visual-Editor Plugin enthalten. Das CDT Plugin wollte ich schon vor knapp 2 Jahren testen aber dann gab ich genervt auf weil ich die Abhängigkeiten nicht in den Griff bekam. Jetzt habe ich mit Callisto das CDT mit einigen wenigen Klicks installiert und alles lief auf anhieb. Nachdem ich auch noch die Kopierorgie von Mingw überwunden habe, kann ich nun unter Windows C/C++ Anwendungen erstellen und muss endlich keine Makefiles mehr erstellen noch muß ich mir autoconf antun...

Meine ersten Erfahrungen mit der CDT sind bisher sehr gut. Die C-Umgebung ist fast genauso komfortabel wie die für Java. Das einzige was mir noch fehlt ist ein automatisches Reformatieren von Quellcode, das soll aber mit einem Plugin machbar sein. Wahrscheinlich gibts noch einen Berg an Features die ich noch nicht kenne, aber so lang ichs nicht brauche ist es auch nicht so wichtig.

Mein Fazit: Wer bisher Eclipse nicht benutzt hat oder aufgrund schlechter Erfahrungen mit Plugins aufgegeben hat sollte es vielleicht mal wieder versuchen. Mit Callisto wird alles ein wenig einfacher.

Gehversuche mit Eclipse Callisto vollständig lesen...

ComBOTS - Keine Einladungen übrig

Liebe ComBOTS interessierte!

Leider habe ich keine Einladungen mehr übrig. Deshalb bringt es nichts mich anzuschreiben...
Wartet einfach noch ein paar Wochen, dann kann es eh jeder testen.

ComBOTS - Keine Einladungen übrig vollständig lesen...

Montag, Juli 31, 2006

Das Fest

Letztes Wochenende war Fest-Zeit und es war mal wieder genial!!

Am Fest-Freitag habe ich Kettcar und New Model Army besucht, die Musik von beiden ist ok aber die Lieder von Kettcar plätscherten so vor sich hin... ein bissl langweilig, aber New Model Army war schon besser.

Der Höhepunkt des Fests waren aber definitiv Kosheen und Seeed am Samstag sowie Skin am Sonntag Abend. Als Seeed spielte ging nichts mehr auf dem Festgelände. Offenbar wurden auch die Eingänge geschlossen, da die gesamte Klotze voll war. Aber leider hatte ich den Fehler gemacht zwischen Kosheen und Seeed ein Bier zu holen und steckte anschließend auf dem Rückweg zum angestammten Platz in der Menschenmenge fest...

Die Stimmung die Seeed dann verbreitete war klasse und es machte richtig Spaß!!! Obwohl Seeed nicht so ganz meine Musik ist, Live wars aber perfekt! Skin am Sonntag Abend war ebenfalls riesig, die Frau ist einfach geil.

Auf der inoffizielen Homepage vom Fest gibts viele Bilder.

Bis nächstes Jahr dann!!

Das Fest vollständig lesen...

Donnerstag, Juli 27, 2006

ComBOTS - Eine Java-Anwendung

Nachdem ich ComBOTS noch etwas tiefergehend betrachtet habe, möchte ich nur noch eine Kleinigkeit anmerken. Da große Teile von ComBOTS in Java erstellt sind, ist es natürlich ein leichtes mit entsprechenden Decompilern an die interessanten JAR Dateien ran zu gehen. Dazu könnte man z.B. den DJ Java Decompiler (Trialversion kostenlos) verwenden.

Der tiefe Blick ins Innere von ComBOTS ist aber ausdrücklich in den Nutzungsbedingungen als verboten aufgeführt was natürlich verständlich ist. Deshalb nur so viel, hoffentlich wird bei der endgültigen Release von ComBOTS im September ein Obfuscator eingesetzt um wenigstens einfachste Versuche von Reverse Engineering zu verhindern. Dazu gibts z.B. den ProGuard, eine freie Software.

ProGuard nennt diese Vorteile:

ProGuard is a free Java class file shrinker, optimizer, and obfuscator. It can detect and remove unused classes, fields, methods, and attributes. It can then optimize bytecode and remove unused instructions. Finally, it can rename the remaining classes, fields, and methods using short meaningless names. The resulting jars are smaller and harder to reverse-engineer.

Unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit macht man keine zusätzlichen Gewinne, aber sie könnten ihr (derzeit) einziges Produkt durchaus besser schützen. Skype macht erfolgreich vor, dass es sich lohnt eine Anwendung massiv gegen Reverse Engineering zu schützen. Auch wenn jegliche Systeme durch Patente und technische Einrichtungen geschützt sind.

ComBOTS - Eine Java-Anwendung vollständig lesen...

Mittwoch, Juli 26, 2006

ComBOTS - Lustiges Patent

Eine kleine Suche nach "Applicant: Combots" beim Patentamt (DPMA) und ich traute meinen Augen nicht:

DE 102004023845 A1 - Computer-Maus mit integrierter Telefonfunktion (sorry hab keinen statischen Link zum Patent gefunden)

Woran denkt ihr dabei?? Ich an Star Trek IV

"Hallo Computer..."

ComBOTS - Lustiges Patent vollständig lesen...

Montag, Juli 24, 2006

ComBOTS - Oberflächlichkeiten

Nach der bisherigen Kritik ein paar positive Dinge über ComBOTS:



  • Intuitive Bedienoberfläche. Ein Handbuch ist wirklich unnötig, nur ob die kleinen Filmchen für DAUs ausreichen bezweifle ich schon etwas ;-)
  • Drag'n Drop. Endlich mal eine Anwendung die dies in den Vordergrund drängt!
  • Die ComBOTS sind schön und lustig. Die Auswahl der kostenlosen ComBOTS würde mir wohl langfristig reichen.
  • Das Steuerrad/Kontrollrad ist ebenfalls sehr gelungen. Alle Icons sind international anwendbar und sinnvoll.
  • Ein Hilfesystem, wie auf der Homepage von ComBOTS, habe ich so auch noch nicht gesehen. Man gibt sein Problem ein um Hilfe zu ersuchen, anstatt sich langatmig durch Inhalts- und Stichwortverzeichnise zu quälen.
  • Die Hilfsfunktion ist von überall zu erreichen
Dinge die hoffentlich noch verbessert werden:
  • Beim Versenden von Emotionen ist das 1-Click Paradigma gebrochen. Um eine Emotion zu versenden muss ein Doppelklick durchgeführt werden, erst dann erscheint das Nachrichtenfenster zum Versand. Beim Ändern des Avatars (ComBOTS) reicht dagegen ein einzelner Klick.
  • Warum gibt es für die Hilfe keine Hilfe? Erstens ist es ein Stilbruch, da jeder Button einen kleinen Hilfe-Button besitzt, zweitens benötigt die Hilfe eventl. auch eine Bedienhilfe.
  • Warum geht ein weiteres Fenster auf, wenn ich auf den Telefonhörer klicke? Warum sollte ich den Anruf explizit bestätigen wollen? Das könnte doch alles durch das Icon auf dem Kontrollrad gesteuert werden (Verbindungsaufbau/-abbau). Der Ansatz mit grünem und rotem Icon sind doch schon ein guter Anfang.
  • Wenn ich einer Nachricht eine Datei anhängen möchte, kommt ein Dateiauswahlfenster. Jedoch ist die Defaultbreite der TreeView meines Desktops zu schmal und ich muß jedes mal das Fenster breiter ziehen und den Fensterteiler verschieben. Entweder sollte die letzte Einstellung gespeichert werden oder dynamisch skaliert werden.
  • Auf meinem Notebook LCD sind die grauen Linien auf weißem Hintergrund nur schwer zu erkennen.
  • Ob Drag and Drop alle Verstehen? Ich habe schon viele Leute getroffen, die sich immer wieder gewundert haben, wie ich meine Playliste im VLC oder WinAMP/iTunes zusammenstelle...
So - mal wieder genug Zeit mit ComBOTS verbracht. Ich wünsche den Entwicklern viel Erfolg bei weiteren Änderungen. Im Laufe der Woche werde ich noch weiter über ComBOTS schreiben, da ich die Telefoniefunktion aufgrund abendlicher Verbindungslosigkeit zu ComBOTS bisher noch nicht erfolgreich testen konnte und weitere Untersuchungen noch in Vorbereitung stecken.

ComBOTS - Oberflächlichkeiten vollständig lesen...

Samstag, Juli 22, 2006

ComBOTS Passwort nicht verschlüsselt [Update 2]


Wer bei diesem Dialog "Remember Password" aktiviert, kann das Passwort auch gleich an den Bildschirm kleben!

Das hier eingegebene Passwort wird in der Datei main.ini im ComBOTS Verzeichnis wie folgt abgelegt:

  • password=xx00xx00xx00xx00xx00xx00xx00xx00xx
  • "xx" steht für den "verschlüsselten" ASCII Code der einzelnen Zeichen (HEX)
  • die letzten beiden xx werden nicht benötigt
  • Im Beispiel hat das Passwort ein Länge von 8 Zeichen
Passwort auslesen:
  • Für jedes "verschlüsselte" Zeichen xx einfach mit XOR 78h durchführen
  • Klartext = xx XOR 78h

Von einer öffentlichen Beta erwarte ich in diesem Punkt mehr Sicherheit, da Anwender ja dafür bekannt sind ihre Passwörter mehrfach zu verwenden... Ich kann also nur die Empfehlung geben das Passwort unter keinen Umständen zu speichern!

Vorallem diese Ironie (aus der FAQ von ComBOTS):
ComBOTS verwendet eine 256-bit Verschlüsselung.

Alle Ihre persönlichen Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeleitet. Wir benötigen Ihre Daten zur Leistungserbringung (E-Mail-Adresse, Passwort, Sicherheitsfrage) sowie zur Abrechnung (Kreditkartendaten, Adresse). Ihre Telefonnummer erheben wir, um Sie im Falle einer Nachfrage kontaktieren zu können.

ComBOTS nutzt zur Verschlüsselung den AES (advanced encryption standard), auch bekannt als Rijndael. Amerikanische Organisationen nutzen diese Form, um sensible Daten und Informationen zu schützen.

Ihre Mitteilungen, Fotos, Dokumente, Daten usw. werden nach einem komplizierten Algorithmus verschlüsselt. Selbst wir als Anbieter haben keinen Zugriff auf Ihre Kommunikationsplattform.
Hoffentlich wurde die Implementierung der Sicherheitsarchitektur richtig umgesetzt... und war nicht zu kompliziert wie in der FAQ erwähnt ;-)

Update:
Seit dem Update vom 08.09.2006 wird das Passwort anders gespeichert, das Problem besteht weiterhin. Somit bleibt das oben beschriebene Verfahren gültig. Lediglich der Faktor ist jetzt 0x43h und gespeichert wird jetzt password=78xx78xx...

Update2:
Sechs Monate später (25.02.2007) ist der Passwort-String in die Datei "private.ini" umgezogen. Was sich mir auch nicht erschließt, ist warum jetzt alles standardmäßig unter Eigene Dateien installiert wird? Soll jeder Benutzer eines Rechners den vollständigen ComBOT neu installieren?

ComBOTS Passwort nicht verschlüsselt [Update 2] vollständig lesen...

ComBOTS Fehlermeldung [Updated]

Das ist ein Fehlermeldung meines ComBOTS bei Daniel:


Schon übel dass 0% der Festplatte voll sind und dazu noch XX Terrabyte zur Verfügung stehen.
Dabei hatte er nur 100 MB freien Festplattenplatz, was ständig durch den ComBOT mit dieser schönen Meldung angeprangert wurde :-) Offenbar ist derjenige der diesen Fehlermeldungstext erstellt hat, nicht dem Englischen mächtig.

Diese Kleinigkeiten sprechen Bände, wenn das schon nicht sauber Funktioniert, wie siehts dann erst unter den Kleidern des ComBOTS aus...

Update vom 25.07.06:Ich habe vom ComBOTS Service Team eine Mail bekommen, dass sie sich diesem Problem annehmen. Ich bin begeistert, dass sie so schnell reagieren. Offenbar werden gezielt Blogs/Webseiten durchsucht um Alltagsprobleme in der ComBOT Software aufzuspüren. Glückwunsch und weiter so, dann wird alle besser!

ComBOTS Fehlermeldung [Updated] vollständig lesen...

ComBOTS ist ein Ressourcenfresser

Ich konnte endlich die letzten beide Tage ComBOTS testen. Dabei erlebte ich viele lustige Momente. Offenbar ist die gesamte Software nach bester Microsoft-Manier erstellt worden. Erst Jahre lang die User neugierig machen und anschließend eine Software ausliefern die zwar schön ist aber noch nicht richtig funktioniert. Wobei der ComBOT dies beim Start auch freiwillig zugibt, dass es noch eine Beta Software ist...



Dann spiele ich eben Betatester... mal sehen wie es läuft.

Nach dem Start der Anwendung kommt die Passwortabfrage:


Zu dieser Passwortabfrage werd ich später nochmal kommen...
Nun kann ich endlich Daniels ComBOT auf meinem Desktop sehen:
Hübsch, das Hündchen, es bewegt sich auch ständig auf meinem Destop, winkt mir zu und leert seinen Schnapps aus und trinkt ihn. Wenn man mit der Maus über den ComBOT geht erscheint dieses Rad mit allen Funktionen. (Mitte unten g.d.U.z.S: Freunde einladen, Telefonieren, Emotion versenden, Instant Mail versenden, Avatar ändern, Selbsthilfe (FAQ+Animiertes Handbuch)).

Mit regelmäßigem anlaufen des Prozessorlüfters auf meinem Pentium M 1.5 GHz mit 512 MB RAM tritt das erste Problem zu Tage. Offenbar benötigt die ständige Animation sehr viel Prozessorzeit, aber beim Blick in den Taskmanager offenbarte sich das Debakel:

Ich habe lediglich diesen einen Avatar auf meinem Desktop und ComBOTS benötigt bereits über 100 MB meines Arbeitsspeichers. Zusätzlich schwankt die CPU Last ständig zwischen 20-30 Prozent. OK die Software ist noch Beta (wenn nicht sogar Pre-Alpha) aber wenn die CPU Last so hoch bleibt, wer soll dann ComBOTS ernsthaft auf einem Notebook nutzen. Erst mühen sich alle ab sparsame Prozessoren zu bauen und dann wird alles mit schlechter Software zu nichte gemacht... so wird das nichts!

ComBOTS ist ein Ressourcenfresser vollständig lesen...

Freitag, Juli 21, 2006

ComBOTS die Erste

Letzten Donnerstag wurde auf der Produkteinführung endlich das große Geheimnis gelüftet. Was ist ComBOTS? Kurz und knapp: Ein neuer Messenger mit animierten Avataren und sogenannte Emotions die man an sein gegenüber senden kann. Besonders einfach lassen sich damit angeblich Dateien tauschen. Jeder Avatar entspricht meinem gegenüber, so dass es eine direkte 1:1 Kommunikation ist, dh. wenn ich mehrere Kontakte habe muss ich auch einige von diesen Avataren auf meinem Desktop erdulden. Jetzt aber dazu wie ich zu ComBOTS gekommen bin.

Die Besucher der Einführungsshow konnten sich registrieren um zu den priviligierden Nutzern zu gehören. So können die First-Movers vor der eigentlichen Veröffentlichung zur IFA Anfang September bereits jetzt die ComBOTS testen.

Nun war es endlich soweit der Testaccount ist gekommen:


So nun gehörte ich ebenfalls zu den Priviligierten :-)
Jetzt kann ich ComBOTS endlich testen, dazu habe ich Daniel eingeladen.

ComBOTS die Erste vollständig lesen...

Dienstag, Juli 04, 2006

GEZ - Heute schon gezahlt? Dann Spar lieber mal für Morgen

Die letzten Wochen ist das Thema ja schon aktuell, da ab 1. Januar 2007 ebenfalls für alle Internetfähigen Geräte die GEZ Gebühr erhoben werden soll und dies sehr strittig ist.

Jetzt Stelle ich mir mal die Frage: Was machen nur die ganzen Uni, FHs (Verzeihung HSs), BAs und öffentliche Bibliotheken mit ihren öffentlich zugänglichen Internet PC's??

Klar die Nutzungsordnung des DFN ist klar geregelt, es ist lediglich eine wissenschaftliche Nutzung erlaubt. Aber die GEZ wird das mit Sicherheit nicht interessieren und kräftig absahnen... da die Geräte ja Empfangsbereit sind!

Auf Spiegel-Online gibts nen interessanten Bericht darüber, dass mehrere Hochschulen aus Thüringen für Fernsehgeräte (mit Sicherheit nie zum "glotzen" benutzt) GEZ Gebühr nachzahlen muss. Der Betrag beläuft sich angeblich auf mindestens dem Gegenwert einer Professorenstelle. Was ist da wohl sinnvoller?? Der Fernseher natürlich...

Auf einem anderen Blog bin ich auf diesen Eintrag gestoßen: GEZ-Gebühren auf Rootserver ab 01.01.07.
Die neue GEZ Gebührenordnung scheint sich zu einem neuen Ablasshandel bzw. zur Gelddruckmaschine zu entwickeln! Prinzipiell find ich die Grundidee von Gebührenfinanziertem Fernsehen ja nicht schlecht, da ich eh gerne Dokus oder Spartenprogramme anschaue (Bei Gallileo und Co. ist das einzig wissenschaftliche der öffentliche Feldversuch zur Volksverdummung durch die Privatsender...).
Aber GEZ auf Internet, da hört bei mir jede Verständnis auf. Das Internet ist ein freier Verbund von Teilnehmern, die sich freiwillig zusammenschließen und ihre Inhalte entweder Frei oder zumindest Pay-per-view anbieten. Außerdem glaube ich nicht dass die Internetgemeinschaft die weltweit agiert sich unbedingt und unter allen umständen eine öffentlich rechtliche Website benötigt. Das Internet ist ein Medium von Teilnehmern für Teilnehmer. Die Erwirtschaftung von Geld zum Betrieb muss jede andere Website selbst schaffen (durch Werbeklicks, Spenden...), ja ausser die öffentlich rechtliche natürlich die bekommt Millionen (oder sogar Milliarden?) .

Jetzt fehlt nur noch, dass die öffentlich rechtlichen eine Zeitung herausbringen, dann ist für jeden Briefkasten eine GEZ Anmeldung nötig. Das hat auch noch den Vorteil, dass die Gemeinden das Einwohnermeldeamt abschaffen könnten, da die GEZ ja eh alle Daten erspäht, ermittelt und eventl. sogar durch persönlichen Besuch verifiziert. Einen besseren Datensatz gibt es fast nicht...

Als Konsequenz gehört die GEZ abgeschafft da nicht mehr zeitgemäß und eine staatliche Kulturflatrate eingeführt, aus der könnten dann die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten bezahlt werden aber auch Theater und andere kulturelle Einrichtungen könnten davon profitieren.

Bleibt die Hoffnung, dass die Klage die offenbar bereits am Verfassungsgericht eingereicht wurde zumindest einiges wieder ins Lot bringt...

GEZ - Heute schon gezahlt? Dann Spar lieber mal für Morgen vollständig lesen...

Tag 4 im neuen Monat

Die erste Klausur (Advanced Networking) ist geschrieben, jetzt gehts wieder ans Werk die nächste vorzubereiten...

Zur Ablenkung hab ich vorhin auf Slashdot und Golem zwei interessante Links gefunden. Beim ersten Artikel geht es um die leidige Diskussion ob beim Programmieren Tabs durch Leerzeichen ersetzt werden oder nicht. In meinem bisherigen Berufsleben wurden immer Leerzeichen eingefügt, da diese Einrückungen in jedem Texteditor gleich aussehen.

Bei Golem wird ein Buch vorgestellt um Spaß mit Google zu haben, passend zu unserer DataMining Vorlesung :-)
Viel Spaß beim probieren: http://www.55fun.com/

In einem neuen Vorschlag werden Elastic Tabstops eingeführt. Der Ansatz gefällt mir auf anhieb. Endlich werden die Tabs zu dem interpretiert was sie wirklich sind, nämlich logische Trenner von Codebereichen und endlich werden die "schön" und sinnvoll getrennt. Dies verdient das Prädikat einfach einfach zu sein und einfache Lösungen sind meistens die besten :-)
Mal sehen wann Vim oder Emacs dieses Konzept implementieren...

Tag 4 im neuen Monat vollständig lesen...

Dienstag, Juni 27, 2006

Prüfungen

Wer sich derzeit wundert, dass ich keine/wenig Zeit habe. Es stehen mal wieder Klausuren an, diesmal aber vermutlich das letztemal :-) Muss nur noch die Zeit finden mich auf alle vorzubereiten...

Am 19. Juli werde ich die letzte schreiben und endlich wieder Zeit haben.

Prüfungen vollständig lesen...

Montag, Juni 19, 2006

Seminararbeit: Optimierung von Computer Vision Algorithmen mit SSE

In meiner Seminararbeit ging es um die Optimierungsmöglichkeiten mit SSE auf einem Pentium 4 Prozessor. Da dies mein Erstkontakt mit dieser Materie war ist das Ergebnis leider nicht sehr umfassend ausgefallen. Aber einen ersten Eindruck wie SSE Funktioniert und wo es von Nutzen ist konnte ich damit gewinnen.

Meine anfängliche Hoffnung hat sich zwar etwas zerschlagen, großartige Geschwindigkeitsgewinne in der Praxis konnte ich leider nicht nachweisen. Auf dem Papier siehts aber teilweise beeindruckend aus...

Wer Lust hat sich dem Thema ebenfalls zu nähern, hier meine Arbeiten:

Beispielimplementierungen kommen vielleicht noch...

Seminararbeit: Optimierung von Computer Vision Algorithmen mit SSE vollständig lesen...

Donnerstag, Juni 08, 2006

Glücksspiele sind toll

Im Zuge des aktuellen Trubels um die Fußball WM will ich mal mein Glück aufs Spiel setzen.
Meine erste (vermutlich auch letzte) Fußballwette die ich je getan habe. Ich habe mich auf eine
Endspielwette eingelassen.

Meine Tipps:

  • Deutschland - Brasilien (Quote: 13)
  • Brasilien - Argentinien (Quote: 15)
Bei 5 Euro einsatz ist das ein möglicher Gewinn von ca. 70 Euro...

Glücksspiele sind toll vollständig lesen...

Samstag, Juni 03, 2006

qjeusnrtdfg already found

A few days after testing, google find now our new keyword: qjeusnrtdfg

It also connected it to the most used link www.bahn.de

qjeusnrtdfg already found vollständig lesen...

Mittwoch, Mai 31, 2006

Data Mining Homework

The target of this homework is to track with our course how long it takes until Google will find our till now not listet keyword qjeusnrtdfg

Lets see what and when it will happen.

Data Mining Homework vollständig lesen...

Montag, Mai 29, 2006

Mal wieder ein Jahr älter...

Heut wurde ich mal wieder ein Jahr älter. Bald muss ich mit der Zählung wieder bei Null beginnen ;-)

Gefeiert wurde gestern schon, zusammen mit ein paar Bekannten und meinen Mitbewohnern. Es war eine schöne gemütliche Runde und für die erste Geburtstagsfeier seit ich in KA bin eine gelungene Premiere.

Jetzt freue ich mich schon mal auf das Geschenk das ich von Sarah bekommen habe.

Auf ein neues schönes Lebensjahr :-)

Mal wieder ein Jahr älter... vollständig lesen...

Donnerstag, April 27, 2006

Das Fest in Karlsruhe

Das Fest in Karlsruhe wird dieses Jahr mal wieder richtig gut!
Nachdem heute die Pressekonferenz stattfand, wurde bestätigt dass folgende Hauptakts bereits ihre Teilnahme zugesagt haben:
Kettcar
New Model Army
Kosheen
Culcha Candela
Skin

Wobei ich Skin bereits als Vorprogramm von Placebo vor einigen Jahren erleben konnte. Und sie waren richtig klasse! Es war fast eine bessere Stimmung als beim Placebo Konzert ;-)
Außerdem soll noch eine weitere bekannte deutsche Band als Hauptakt auftreten, die aber erst im Juni bekannt gegeben werden wird.

Hier gibts mehr Infos:
ka-news.de
ka.stadtwiki.net

Das Fest in Karlsruhe vollständig lesen...

Mein OpenBC wächst

Seit Jörn mich über OpenBC nach fast 5 Jahren wieder gefunden hat, bin ich derzeit aktiv dabei meine Kontakte aktuell zu halten.

Wer das beobachten möchte, kann hier nachsehen:
OpenBC Eintrag von Ralph Majer

Mein OpenBC wächst vollständig lesen...

Sonntag, April 23, 2006

Der Frühling ist da

Juhu der Frühling ist da!! Vorgestern konnte ich bereits den späten Nachmittag im Schlosspark verbringen :-)

Karlsruher Frühling startet durch

Der Frühling ist da vollständig lesen...

Check this out: Pr0n for Geeks

Check this site if you're a lonely geek:

http://photos.jibble.org/GeekPr0n30


After it you should feel much better :-)

Check this out: Pr0n for Geeks vollständig lesen...

Seminararbeit: Optimierung von Computer Vision Algorithmen mit x86 SIMD

Am 19. Juni 2006 ists soweit, das Seminar muss gehalten werden. Als Thema bearbeite ich die "Optimierungsmöglichkeiten von Computer Vision Algorithmen mit x86 SIMD". Das Thema ist so zwar relativ programmierlastig und in einer Studienarbeit theoretisch besser aufgehoben, aber ich hatte zum Glück die Möglichkeit die Themenstellung auch in meinem Werksstudentenjob zu bearbeiten. Nun aber weiter zum interessanten Teil der Arbeit...

Inhaltlich konzentriere ich mich bei der Arbeit auf die Intel Prozessoren mit MMX/SSE/SSE2 Einheiten und untersuche ob sich die grundlegenden Algorithmen der CV effizient beschleunigen lassen. Als grundlegende Verfahren betrachte ich Kantenfilter, allg. Statistik, Geometrie und abschließend noch die Houghtransformation die ich bereits während meiner Diplomarbeit näher kennenlernen konnte.

Bei Recherchen konnte ich zum Glück schon sehr viel Material finden und meine Hoffnung, dass sich mit SIMD eine Performancesteigerung erreichen lassen müsste scheint sich zu Bewahrheiten. Nur bei meinen praktischen Versuchen konnte ich bisher keine nennenswerten Erfolge verbuchen, aber ich stehe ja noch am Anfang... In 4 Wochen muss die erste Version der Seminararbeit stehen und bis dann wendet sich das Blatt hoffentlich nochmal. Sobald alles fertig ist, werde ich an dieser Stelle meine Seminararbeit und den Vortrag hier veröffentlichen.

Seminararbeit: Optimierung von Computer Vision Algorithmen mit x86 SIMD vollständig lesen...

Onlinekurs Schreibkompetenz und Trimediale Produktion

Nächste Woche stehen 2 neue Vorlesungen an. Sehr mit Vorbehalt stehe ich dem Onlinekurs Schreibkompetenz gegenüber. Das größte Problem an dem Kurs ist mal wieder die große Unbekannte "Zeitaufwand" für diesen Kurs. Denn wie es aussieht muss jede Woche eine Ausarbeitung erstellt werden, mir ist aber völlig schleierhaft wie der Kurs jetzt abläuft. Gibts eine Klausur am Ende?? Oder reichen die wöchentlichen Ausarbeitungen?? Mal wieder Fragen über Fragen, die hoffentlich unser Studiengangsleiter nächste Woche lösen kann.

Der 2. Kurs ist die Trimediale Produktion. Das ist mal etwas ganz neues und kreatives das das Studium vielleicht etwas auflockert. Als Kursabschluss kann hier eine Klausur oder ein kurzes Video gedreht werden. Mal sehen wie das so läuft, aber ein Video zu drehen und das alles vielleicht mit Opensource Software zu schneiden und nachzubearbeiten.

Es steht jetzt noch eine weitere Blockvorlesung aus, von dieser erwarte ich am meisten. Es handelt sich um eine Data Mining Vorlesung von einem amerikanischen Gastprofessor der Michigan State University. Darüber aber mehr wenn es soweit ist.

Onlinekurs Schreibkompetenz und Trimediale Produktion vollständig lesen...

Donnerstag, März 30, 2006

Die Majer's in Deutschland


Interessant, dass ausgerechnet in Ludwigsburg die meisten Majers wohnen...

Die Majer's in Deutschland vollständig lesen...

Samstag, März 04, 2006

Meine erste optische Maus




Seit gestern gehöre ich zu den Nutzern einer optischen Maus, bisher hatte ich noch die alte Logitech WingMan mit Kugel... aber die rollte trotz Reinigung nicht mehr zuverlässig. Zeit sich dem Trend anzupassen.

Jetzt muss ich nur aufpassen keine vertraulichen Dokumente unter die Maus zu legen...

Denn ein nettes Projekt hatte gezeigt, dass es möglich ist mit dem in der Maus integrierten Scanner Dokumente einzuscannen. Wahrscheinlich wird die nächste Generation von Trojanern und Backdoors diese Funktionen ausnutzen, man stelle sich nur vor jemand hat sein Homebanking TAN Liste unter der Maus...
Siehe hier: http://www.hackaday.com/entry/1234000770073476/


Meine erste optische Maus vollständig lesen...

Wird Solaris und HP/UX zusammengelegt?

Habe es selbst hier gerade erst gelesen. Offenbar hat Sun an HP ein Angebot gerichtet ihre Systeme zu verknüpfen. Da HP sowieso nicht mehr fest hinter ihrem HP/UX steht, würde das durchaus Sinn ergeben.

Was wohl besser ist weiß ich nicht, aber Solaris scheint durchaus noch Vorteile in bestimmten Bereichen /Anwendungen zu besitzten. Durch Sun Hardware werden diese Nieschen noch stärker unterstützt. Vielleicht wird es langsam zu der Vision des "einzigen" Un*x am Markt kommen...

Die Zukunft wirds zeigen.

Wird Solaris und HP/UX zusammengelegt? vollständig lesen...

Lustige Videos & Du bist...

Links zum Wochende:

1. Was würde passieren wenn Microsoft (tm) den Ipod (tm) neu designen würde:
http://www.trendhure.com/microsoft-redesigned-den-ipod-video/

2. Du bist Koblenz ;-)
http://www.youtube.com/watch?v=KqcyvyNgcSM&search=koblenz

3. Google im Jahr 2015
http://media.aperto.de/google_epic2015_de.html
Hintergrund: http://www.golem.de/0602/43647.html

Lustige Videos & Du bist... vollständig lesen...

Dienstag, Februar 21, 2006

Samba authentifiziert nicht gegen Windows Domäne

Die letzten Tage funktionierten hier im Wohnheim die Sambafreigaben der Drucker plötzlich nicht mehr. Der Grund ist immer noch nicht ganz geklärt, aber wie es aussieht hat sich auf dem Domänenserver mit Windows 2000 Server eine ganze latte Updates automatisch installiert. Dies geschah jedoch völlig unbeaufsichtigt...
Nach mehreren Stunden suche im Netz habe ich die Ursache gefunden. Sobald auf Windows 2000 der SP4 SR1 installiert ist, muss in der smb.conf von Samba die Zeile 'client schannel = no' eingefügt werden.

Am besten liest man folgende Kommentare dazu:
http://www.glitchnyc.com/static/technology/linux/index.wrb

http://www.mail-archive.com/samba@lists.samba.org/msg61540.html

Samba authentifiziert nicht gegen Windows Domäne vollständig lesen...

Montag, Februar 20, 2006

Ende der Klausurzeit

Endlich! Seit 4 Tagen ist die Klausurzeit an der HS vorbei und ich kann endlich wieder schöne und ruhige Abende genießen :-)
Aber leider sind ja bekanntlich die Semesterferien im Winter immer etwas kürzer, deshalb gehts auch schon wieder in 4 Wochen los mit den Vorlesungen. Bis dahin kann ich aber zum Glück noch ein bissl was schaffen.

Und die Klausurergebnisse die bisher kamen sind ebenfalls sehr vielversprechend. Es scheint sich zu lohnen den Master of Science noch zusätzlich anzustreben.

Ende der Klausurzeit vollständig lesen...

Dienstag, Januar 24, 2006

Donnerstag, Januar 12, 2006

Der Gesellschaft für Informatik beigetreten

Zu Jahresbeginn bin ich der Gesellschaft für Informatik e.V. beigetreten, für Studenten gibts die Mitgliedschaft bereits ab 17,50€ im Jahr.

Und vor wenigen Tagen habe ich meinen Zugang zum GI Portal bekommen. Mir ist vorher bereits bekannt gewesen, dass die Zeitschrift Informatik Spektrum zur Mitgliedschaft gehört. Aber es beinhaltet ebenfalls einen Onlinezugang zum Springer Wissenschaftsverlag. Dort gibt es noch sehr sehr viel mehr Fachzeitschriften die teilweise sehr interessant sind.

So kann ich bereits jetzt sagen, dass es eine sehr gute Investition für dieses Jahr war!
Danke GI

Der Gesellschaft für Informatik beigetreten vollständig lesen...

Mittwoch, Januar 11, 2006

Java-Programming: ImageIcon mit Grafikprimitiven überzeichnen (Animation)

Ein kleines How-To zur Java-Programmierung wie Swingkomponenten mit Grafikprimitiven überzeichnet werden können. Der Grund weshalb ich mich mal wieder Java beschäftigt habe ist, dass ich für das Multimedialabor eine Anwendung erstellen musste, die die Blickpositionen die mit einem Eye-Tracker aufgenommen wurden abspielen und die Messdaten in einer Datenbank speichern kann. Das Stimuli (bzw. der untersuchte Bildschirminhalt) liegt dabei als JPG Datei vor, eine Navigation war nicht möglich, es konnten lediglich Regionen definiert werden die von besonderer Bedeutung sind. Wie Datenbanken in Java angesprochen werden findet man an jeder Ecke, aber für das Zeichenproblem ich hatte kein existierendes Beispiel gefunden...

So nun aber zum eigentlichen Problem:
Das Ziel ist es , eine JPG Datei in einem Swing-Dialog darzustellen und über das Bild die aufgenommen Augenbewegungen mit (roten) Rechtecken und verbindenden (blauen) Linien zu zeichnen. Aufgrund nur wenig Übung mit Swing, habe ich zur Darstellung des JPG die Klasse ImageIcon verwendet, somit ist die Darstellung des Bildes schon einmal erledigt.

Eine weitere Frage besteht jetzt nur noch darin, wie der Rest über das Bild gezeichnet werden kann? Und da das Zeichnen dynamisch sein sollte waren noch folgende Eigenschaften zu erfüllen:

  1. Beliebige Zeichengeschwindigkeit
  2. Start/Pause/Stop Funktionalität
  3. Parallele Ausführung

Für das Zeichnen der Grafikprimitive über das JPG-Bild muss eine eigene Klasse, hier ImagePlayer genannt, von der ImageIcon Klasse abgeleitet werden. Um die parallelität zu erreichen musste die Klasse auch noch die Schnittstelle Runnable implementieren.
Dadurch kann das eigentliche Abspielen in einen eigenen Thread verlagert werden und die Anwendung blockiert nicht die restliche Verarbeitung.

Die Signatur der Klasse sieht also so aus:
public class ImagePlayer extends ImageIcon implements Runnable {...
Nun wird noch der Default Konstruktur und ein Konstruktor dem ein JPG Bild als byte-Array übergeben wird erstellt. Für die Messwerte des Eyetrackers wird ebenfalls noch eine setter-Methode hinzugefügt. Die Messwerte sind als relative x,y Positionen vorhanden.

Im nächsten Schritt muss nun die Methode paintIcon(Component c, Graphics g, int x, int y)
überschrieben werden. Diese Methode ist dafür zuständig die eigentliche Komponente (sich selbst) zu zeichnen. Um die Grundfunktionalität zu erhalten darf nun nicht vergessen werden die Elternkomponente mit super.paintIcon(...) aufzurufen, sonst wird einfach nichts gezeichnet.
Um nun das Zeitgesteuerte einzeichnen der Rechtecke und Linien zu ermöglichen, dürfen aber nicht alle Daten sofort an die Zeichenmethode übergeben werden. Ausserdem muss bedacht werden, dass die paintIcon-Methode ebenfalls durch einen Repaint automatisch ausgelöst werden kann.
Gelöst wird es so, dass die run-Methode des Threads, zwei LinkedList's mit den x,y Koordinaten stetig auffüllt und einen repaint auslöst. Dies erfolgt in der von Eyetracker ermittelten Geschwindigkeit, die in ms angegeben ist oder in 10ms Schritten, dies wird so lange durchgeführt bis alle Koordinaten gezeichnet sind.
Auf diese Art und Weise werden die Koordinaten mit ihrer Zeitlinie abgespielt und immer richtig eingezeichnet, auch nach einen repaint durch eine Größenveränderung des Fensters.

Der Anwender kann durch entsprechende Steuerkommandos die Verarbeitung in der run-Methode den Ablauf der Koordinateneinspielung Steuern (Start/Stop/Pause/Geschwindigkeit).

Für das Verständnis noch ein kleines Sequenzdiagramm:

Java-Programming: ImageIcon mit Grafikprimitiven überzeichnen (Animation) vollständig lesen...

Neues Jahr neues Glück

Das neue Jahr hat bereits begonnen und die Klausuren stehen auch schon wieder an. Der Aufwand sollte sich aber in Grenzen halten... hoffentlich.

Lediglich mein Spanischkurs macht mir noch etwas Sorgen, ich schaff es einfach nicht die Vokabeln und Grammatik zu lernen... Hab zum Glück noch 2 Wochen bis zur Klausur.

Naja wird schon schief gehen, die Klausurzeit. Am 15. Februar ist's dann für dieses Semester um.

Neues Jahr neues Glück vollständig lesen...